Kultur- und Werbegilde Verein Altkötzschenbroda Radebeul

Radebeuler Buchmesse 2021

Notschriften-Verlag feiert 25jähriges Bestehen mit einer „Radebeuler Buchmesse“

Am 4. Juli 2021 lädt der Notschriften-Verlag im Hof der Stadtgalerie in Altkötzschenbroda zu einer „Radebeuler Buchmesse“ ein.

Die Idee stammt noch aus dem vergangenen Jahr, die Umsetzung jedoch verhinderte Corona.
In diesem Jahr startet nun im Rahmen des Kultursommers 2021 die Radebeul-Premiere einer Buchmesse und dazu gibt es noch einen besonderen Anlass: Der Notschriften-Verlag besteht seit 25 Jahren. Das ist für einen unabhängigen Verlag in Zeiten zunehmender Konzentration auf dem Buchmarkt bei weitem keine Selbstverständlichkeit. Der Verleger und Autor Jens Kuhbandner setzt in seinem Programm mit „besonderen Büchern aus Radebeul“ den Schwerpunkt auf anspruchsvolle Regionalia mit Bildbänden, Romanen und Erzählungen, Lyrik und Reiseberichten. Bereits zum zweiten Mal konnte er seine Neuerscheinungen nicht auf der Leipziger Buchmesse präsentieren. In Erwartung des Neustarts der Messe im Frühjahr 2022 findet nun die „Radebeuler Buchmesse“ statt und bringt Verlage, Autorinnen und Autoren und ihre Leser zusammen.

Einige regionale Verlage wie z.B. der Sonnenblumen-Verlag Dresden, der Alwis-Verlag und der Notschriften-Verlag, sowie Angela Schöne und Grit Yildiz präsentieren von 11.00 bis 19.00 Uhr ihre neuesten Bücher und Kreationen.

Programm

11.00 Uhr Undine Materni „Teufelshuf und Himbeerbrause“ (für Kinder)

12.00 Uhr Heinz Kulb „Schaufenster Dresden – Geschichten zwischen Fußschweiß und Glatze“

15.00 Uhr Thomas Gerlach „Lyrik und Kurzprosa“

16.00 Uhr Buchpremiere: Andreas Freiberg „Freibergs Freiheit“ Literarisch-musikalische Zeitreise in die Welt der DDR-Rockmusik

Es musizieren: Dieter Beckert (u.a. Duo Sonnenschirm) und Tommy Lehmann (ex-Simple Song und Zwei Wege)

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung des Notschriften-Verlags mit Unterstützung des Amts für Kultur der Stadt Radebeul.

Menü